Erster Deutschlandcup für MTB Schulmannschaften
Waldaschaffer Team fährt in der Rhön auf einen tollen 5. Platz
Team verkl
Die Waldaschaffer Schüler mit Betreuerstab des KSV-Biketeams von links: Christian Schnack, Diana Schnack, Jasmin Klebing, Noemi Lerma-Rosario, Luca Schnack, Andy Brehm, Lauris Salas-Heuer, Nico Schmitt, Joachim Brand, Barbara Brand 
Waldaschaff/Rappershausen (Rhön)
„Der heutige Wettkampfmodus und der Ablauf bei den Mannschaftswettbewerben Mountainbike wurde 2008 in Waldaschaff beim Landesfinale erfunden!“ Mit diesen Worten sorgte Michl Kreil, Organisator des ersten Deutschlandcups und Mitglied des Bundeslehrteams MTB bei der Begrüßung für Gänsehaut und Stolz bei den Waldaschaffer Schülern und ihren Betreuern. neun Jahre später dann die Premiere dieses weiterentwickelten Modus als Bundeswettbewerb in Rappershausen/Rhön.
Erstmals gelang es den Veranstaltern, einen deutschlandweiten MTB-Wettbewerb mit finanzieller Unterstützung des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) zu organisieren.
Eingeladen war auch das Waldaschaffer Mixed-Team als drittbeste Mannschaft des Bayernfinales. Dieses musste für die Veranstaltung, die am Samstag, 23.09.2017, ausgetragen wurde, als Jungen-Team umgemeldet werden, weil sich Franzi Brehm drei Wochen zuvor das Schlüsselbein gebrochen hatte. Trotz der Verletzung reiste sie mit der Mannschaft in der Rhön an, um moralisch an der Strecke zu unterstützen. Die vier verbliebenen Teammitglieder Luca Schnack, Lauris Salas-Heuer, Nico Schmitt und Noemi Lerma-Rosario konnten sich wie schon das ganze Jahr auf ihren großen Betreuerstab verlassen, der sich um Verpflegung, Wartung der Räder und die Anfeuerung an der Strecke kümmerte.
Im Technikparcours zeigte die Spessarttruppe gute Nerven und sammelte nur wenige Strafsekunden ein. Im Cross-Country-Rennen hatten es die Mittelschüler vom Untermain mit starken Mannschaften von großen Gymnasien vor allem aus Oberfranken und Süddeutschland zu tun. Dennoch konnten die jungen Biker mit großem Einsatz einen tollen fünften Platz von 12 Teams in der Altersklasse Jungen III (Jg. 2002-2004) herausfahren.
Insgesamt waren 21 Schulen mit ca. 40 Mannschaften für die ersten deutschen MTB-Meisterschaften in den Mannschaftswettbewerben für Schulen in die Rhön gereist. Das angenehme Wetter, die gute Verpflegung vor Ort und die tolle Organisation sorgten für prächtige Stimmung bei den Teilnehmern, den Betreuern und Zuschauern.

sämtliche Ergebnisse unter www.bikepoolbayern.de
Luca Start klein

Lauris klein Nico kleinNoemi klein


TOP-3 Platzierung für Waldaschaffer Mountainbiker
          Bayerisches Landesfinale in Rappershausen mit 300 Teilnehmern
Ehrung klein
                                      
Waldaschaff/Rappershausen (Rhön)

Am 07. Juli reisten die Waldaschaffer Nachwuchsbiker der Mittelschule mit ihrem Betreuerstab nach Rappershausen. Ziel war eine möglichst gute Platzierung bei der Bayerischen Meisterschaft aller Schularten im Teamwettbewerb Mountainbiken. In allen Altersklassen sind maximal fünf Fahrer startberechtigt, in den Mixed-Klassen müssen mindestens zwei Mädchen teilnehmen. Alle 11 Teams der Klasse Mixed-3 (Jg. 2002-2004) mussten sich in Regionalentscheiden für das Landesfinale qualifizieren. Beim Vorentscheid im Mai hatten die jungen Spessartbiker ihre unterfränkischen Gegner auf heimischem Boden souverän im Griff, jetzt mussten sie sich mit den Besten der Besten aus ganz Bayern messen. Den Hindernisparcours bewältigten sie mit viel Fahrgeschick und entsprechend wenig Fehlern, im Cross-Country Rennen mussten die Waldaschaffer lediglich zwei großen Gymnasien aus Oberbayern und Schwaben den Vortritt lassen und freuten sich somit gemeinsam mit ihren Betreuern über den dritten Podestplatz bei den bayerischen Titelkämpfen.

sämtliche Ergebnisse unter www.bikepoolbayern.de
Team klein
Das Waldaschaffer Team mit Betreuern:
von links: Rektor Joachim Brand, Diana Schnack, Franzi Brehm, Christian Schnack, Noemi Lerma-Rosario, Jasmin Klebing, Luca Schnack, Alina Djutovic, Lauris Salas-Heuer, Nico Schmidt, MTB-Fachwart Andi Brehm