DSCF2090

Liebe Schülerinnen & Schüler, liebe Eltern,

coronabedingt können unsere BK4-Kids den Zweitklässlern in diesem Schuljahr aktuell leider keinen Instrumentenschnupperkurs anbieten. Auf diesem Weg zeigten unsere "Alten Hasen" in den letzten Jahren nämlich immer, wie viel Spaß und Freude es macht, ein Instrument zu erlernen und mit anderen Kindern zusammen im Orchester zu spielen. Ob Seniorenadventsfeier, Wintermarkt, Weihnachtskonzert, Wandelkonzert, Dorffest, Musikvereinsfest, Bläserklassenfahrt..., die Aktivitäten der Bläserklassenkinder sind sehr vielfältig und machen die Begeisterung deutlich, mit der die Kinder bei ihren Auftritten dabei sind und das erstaunliche Können, welches sie innerhalb kurzer Zeit erlangen können.
IMG 0001image.jpegIMG 6036

IMG 4262SAM 6016DSC 6427

DSC 0330DSC 2441IMG 0978

Da auch der geplante Elternabend zur Information über die Bläserklasse entfallen muss,
haben wir uns eine Alternative für Sie überlegt:

Neben dem Anschreiben, das alle Kinder Mitte Mai über die Klassleitungen erhalten haben, möchten wir auch auf diesem Weg noch einmal alle wichtigen Informationen online zur Verfügung stellen.
Viel Spaß beim Lesen der Informationen, Betrachten der Bilder  und Anschauen der Videos!

Haben wir euer / Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns, wenn wir uns im kommenden Schuljahr in der neuen Bläserklasse 3 sehen, denn wie sagte einst der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily: 
"Ich bin ja sehr dafür, dass jedes Kind Zugang zum Computer hat, aber vielleicht wäre es auch gut, wenn jedes Kind Zugang zu einem Musikinstrument hätte."


In diesem Sinne herzliche Grüße und sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie noch Fragen haben!

Peter Sander, Schulleitung        Stefan Rüb, Bläserklassenleitung         Andreas Eckert, Ansprechpartner Musikverein   



Der Musikunterricht wird zur Orchesterprobe, 
die Klasse zum Orchester! 


IMG 5486
Interessierte Schülerinnen und Schüler aus unseren 3. Klassen beginnen gemeinsam ein Instrument zu lernen. Nach und nach findet sich die Gruppe so zu einer Orchestergemeinschaft zusammen. Jeder wird gebraucht, und trägt zum Klang und zur Harmonie bei! Schon nach wenigen Wochen haben die Schüler Erfolgserlebnisse, wenn die ersten Stücke gespielt werden. Spätestens in der Adventszeit können sogar die ersten kleinen „Konzerte“ gegeben werden. Am Ende der 4. Jahrgangsstufe beherrschen die Kinder ihr Instrument natürlich noch nicht perfekt, aber ein musikalischer Grundstein ist gelegt. Die Tür für weitere musikalische Tätigkeiten, in welcher Richtung auch immer, steht weit offen! 



Unser Konzept

Im Jahr 2005/06 startete die erste Waldaschaffer Bläserklasse als Pilotprojekt im Landkreis Aschaffenburg. Angelehnt an ein Konzept, das mittlerweile an über 700 Schulen deutschlandweit erfolgreich praktiziert wird, erstreckt sich die Bläserklasse bei uns über zwei Schuljahre und findet im Rahmen des Musikunterrichts statt. 
DSC 6491



Je nach Anzahl der eingehenden Anmeldungen wird die Unterrichtsorganisation im kommenden Schuljahr wie folgt aussehen:

ORGA BK

Projektdauer
Die Bläserklasse beginnt mit der 3. Jahrgangsstufe und endet mit der 4. Jahrgangsstufe. Ein Ausstieg aus dem Projekt ist nur in begründeten Ausnahmefällen möglich, da die Kalkulation der Kosten auf die entsprechende Teilnehmerzahl abgestimmt ist. Jedoch werden Sie und Ihr Kind die Möglichkeit haben, das Konzept und das Instrument kennenzulernen, um dann eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen. Zudem haben Sie innerhalb der ersten sechs Wochen ein Rücktrittsrecht.

Unterrichtszeiten

Die Orchesterprobe findet im „normalen“ Musikunterricht statt. Die Schüler der Bläserklasse erhalten zusätzlich eine Stunde Instrumentalunterricht in Kleingruppen. Diese Unterrichtsstunde soll im Anschluss an den regulären Unterricht Ihres Kindes stattfinden, so dass für Sie keine weiteren Fahrten und kein weiterer Zeitaufwand entstehen.

Instrumentenzuteilung

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres wird die Instrumentenfindungsphase stattfinden, während der sich die Kinder dann für ein Blasinstrument entscheiden können. Drei Wunschinstrumente können angegeben werden, von denen in der Regel eines auch zugeteilt werden kann. Bei der Auswahl des Instruments muss natürlich auch die Eignung Ihres Kindes für das jeweilige Instrument im Vordergrund stehen. Diese wird in den ersten Wochen gemeinsam mit Ihrem Kind von unseren professionellen Instrumentallehrern festgestellt. Daraus ergibt sich, dass sich Ihr(e) Sohn / Tochter also zunächst nicht für ein bestimmtes Instrument, sondern nur für die Bläserklasse allgemein anmelden kann. 

Die Lehrer
Die Kinder erhalten eine Stunde pro Woche Instrumentalunterricht von ausgebildeten Instrumentallehrern. Die Orchesterstunden der beiden Bläserklassen finden zweimal pro Woche statt und werden von Frau Thum und Herrn Rüb geleitet. Die Bläserklasse bietet die Chance zur intensiven pädagogischen Arbeit mit den Schülern und bewirkt äußerst positive Effekte für die musikalische Bildung aber auch für andere Fächer. 

Vorteile 
Klassenmusizieren fördert neben der Musikalität das Sozialverhalten und die emotionale Entwicklung Ihres Kindes. Motivation, Konzentration und Kreativität werden ebenso gefördert, wie das Lern- und Leistungsverhalten. Musik wird praktisch erlebt, bietet Erfolgserlebnisse und führt zu einem gesteigerten Selbstvertrauen. 

Kosten
Die Kosten für den regulären Musikunterricht und Teile der Ausrüstung werden über den „normalen“ Schulbetrieb gedeckt. Zusätzlich fallen für Sie als Eltern Kosten in Höhe von 40€ pro Monat an. Diese Kosten setzen sich zusammen aus den Leihgebühren für hochwertige Instrumente, die Notenanschaffung sowie die Gebühren für zusätzlichen Instrumentalunterricht durch externe Lehrkräfte . 


Infos zu den angebotenen Instrumenten

Ein Klassenorchester, das innerhalb einer Bläserklasse gebildet wird, besteht z.B. ausfolgenden Instrumenten: Querflöten, Klarinetten, Saxophonen, Trompeten, Waldhörnern, Posaunen und Euphonien. 

Die Auswahl der Instrumente erfolgt nach Eignung und Wunsch der Kinder. Im Rahmen eines Probeunterrichtes mit den Instrumentallehrern lernen die Kinder die Instrumente, die im Orchester eingesetzt werden, ausgiebig kennen. Danach stellen die Bläserklassenleitung und die Instrumentallehrer zusammen fest, welches Kind für die einzelnen Instrumente geeignet und auch daran interessiert ist und gleichen dies mit den Wünschen der Kinder ab. 

HOLZBLASINSTRUMENTE

Querflöte 
IMG 5448

Die Querflöte gehört zur Gattung der Flöten und Flöten sind Holzblasinstrumente, auch wenn bei Querflöten absolut gar nichts mehr aus Holz besteht. Die Tonerzeugung funktioniert wie beim „Flaschen-Blasen“, indem man einen stetigen Luftstrom auf eine Kante bläst. Die Flöte ist ein typisches Melodieinstrument. Meistens macht sie gemeinsame Sache mit den Klarinetten, manchmal entwickelt sie auch ein Eigenleben und spielt Gegenmelodien oder Einwürfe, die sich ein bisschen wie Vogelgezwitscher anhören.
Die Querflöte im Video: https://www.youtube.com/watch?v=9bKLhzY42PQ

Klarinette
IMG 5925

Die Klarinette ist die Königin unter den Holzblasinstrumenten. Durch Öffnen und Schließen von Löchern und Klappen am Instrumentenkörper wird ausgewählt, welcher Ton jetzt gespielt werden soll. Man sagt, die Klarinetten seien die Violinen des Blasorchesters. Auch komplizierte rhythmische Stellen sind für die vielseitigen Klarinettisten kein Problem. Wegen ihrer Ausdruckskraft ist die Klarinette auch ein vielbeachtetes Soloinstrument. Wenn man sich vorstellt, Instrumente könnten sprechen, dann wären Klarinetten wahre „Quasseltanten“. Sie haben überall etwas mitzureden, haben selten Pausen und sind immer ganz vorne mit dabei: im Mittelpunkt des Geschehens.
Die Klarinette im Video: https://www.youtube.com/watch?v=9_Qn-ywn4TM

Saxophon
IMG 1150
Obwohl ein Saxophon aus Blech besteht, gehört es aufgrund seines Anblasblättchen aus Holz trotzdem zu den Holzblasinstrumenten. 1846 versuchte nämlich der Belgier Adolphe Sax eine Klarinette aus Blech zu bauen; so entstand das Saxophon. Saxophone sind heute aus keinem Orchester mehr wegzudenken. Die Aufgaben der Saxophone im Orchester sind sehr abwechslungsreich: Neben der Melodiestimme spielen die sie auch Untermalungen zusammen mit den übrigen Holzblasinstrumenten. Für kein anderes Instrument werden heute mehr Solostücke geschrieben, als für das Saxophon.

Das Saxophon im Video: https://www.youtube.com/watch?v=YA0kLsd3DPo&list=RD3ghhITKgunM&index=8


BLECHBLASINSTRUMENTE

Trompete 
IMG 8115

Trompeten sind Blechblasinstrumente. Die Trompeter haben öfters Melodieteile zu spielen, aber ihr Spezialgebiet sind scharfe, rhythmische Einwürfe (die berühmten Trompeten-Signale) und ab und zu rhythmische und harmonische Begleitungen. Trompeten sind in allen Musikbereichen zu finden: in der sinfonischen Musik, der Volksmusik, der Rockmusik bis hin zu Big Band und Jazz. Trompeter haben etwas zu sagen: Wenn sie spielen, dann werden sie auch gehört - ob sie nun richtig spielen oder nicht (kein Instrument für „Angsthasen“).
Die Trompete im Video: https://www.youtube.com/watch?v=3_jH-oHFvBM

Waldhorn
IMG 8089

Die Geschichte des Horns reicht weit in die Anfänge der Menschheitsgeschichte zurück. Bevor es Hörner aus Blech gab, wurden Tierhörner von Ziegen, Schafen oder Kühen zu einem Musikinstrument umgebaut. Das Horn aus Messingblech gibt es erst seit 500 Jahren. Der Ton eines Horns wird wie bei einer Trompete durch die Vibration der Lippen an dem Mundstück erzeugt. Das moderneWaldhorn hat drei Ventile. Das kreisrunde Rohr macht es zum längsten Blasinstrument, da es - würde man es  abwickeln und gerade darstellen - um die 3 Meter Länge hätte.
Das Waldhorn im Video: https://www.youtube.com/watch?v=uo3P-H5P3jE

Posaune
IMG 1181
Die Zugposaune gehört zur Familie des „tiefen Blechs“, man nennt sie auch die Schwester der Trompete. Die Posaune besteht aus drei Teilen: Trichter, Zug und Mundstück. Da die Posaune keine Ventile hat, werden die Töne über die Zugposition des Instruments und den Lippenansatz erzeugt. Kinder die Posaune lernen wollen, sollten eine gewisse Physis mitbringen, die ihnen das lockere Halten des Instrumentes und die Tonerzeugung ermöglicht. Unsere Erfahrungen zeigen, dass Kinder ab 7 Jahren einen guten Einstieg zur Posaune haben. 
Die Posaune im Video: https://www.youtube.com/watch?v=RJ52Ch6a8uY


Euphonium 
IMG 4986

Das Tenorhorn ist ein typisches Instrument der volkstümlichen Blasmusik. Die Klassik-Form des Tenorhorns ist das "Euphonium". Es ist musikalisch absolut identisch, ist jedoch wie eine kleine Tuba geformt. Die Tenorhörner bestimmen mit ihrem weichen, runden "Sound" den Klang des gesamten Orchesters. Nur sehr selten werden sie für rhythmische Zwecke "missbraucht"; sehr oft aber tragen sie zusammen mit den Trompeten und Klarinetten die Melodie, häufig haben sie harmonische Begleitstimmen und Gegenmelodien zu spielen, und in fast jedem Stück haben sie einen eigenen Solo, meistens zusammen mit den Posaunen.
Das Euphonium  im Video: https://www.youtube.com/watch?v=XfX76T8_lrE

Weitere Infos zu den Blasinstrumenten sowie dem Blasorchester:

Alle Blasinstrumente: https://www.youtube.com/watch?v=VfFKOLf5iHA
Blasorchester: www.youtube.com/watch?v=7ZFTx0Na6uI