VS Waldaschaff

Abschlussfahrt

Saludos desde un Malgrat de Mar

image1
Dieses Jahr haben die Schüler der 8. Klasse ihre Abschlussfahrt vorgezogen. Seit 6. Juli 2016 sind wir zusammen in Malgrat de Mar (Spanien). Wir genießen unsere Klassenfahrt mit vielen tollen Erlebnissen:
- Mountainbiketour
- Schwimmen im Pool und Meer
- Teamspiele
- Beachvolleyball- und Fußballturnier
- EM Public Viewing
- Barcelona Ausflug
- uvm.

image2 image3 image4

image6 image7

Wir senden liebe Grüße aus dem 34 Grad warmen Spanien - We run wild!

Die 8. Klasse mit Frau Geis und Stefan

 

Landesfinale 2016

Podestplatz für Waldaschaffer Mountainbiker
Knapp 300 Teilnehmer starten beim bayerischen Landesfinale in Rappershausen

rap1

von links: Franzi Brehm, Noemi Lerma-Rosario, Luca Schnack (vorne), Nico Schmidt, Lauris Salas-Heuer, Fynn Rothenbücher

Waldaschaff/Rappershausen (Rhön)

Am 07. Juli reisten erneut zwei Waldaschaffer MTB-Teams mit großem Betreuerstab nach Rappershausen in der Rhön, um am Folgetag an den bayerischen Titelkämpfen bei den Mannschaftswettbewerben Mountainbike teilzunehmen. Die Mittelschule Waldaschaff hatte sich bereits im Mai mit zwei Mannschaften für das Landesfinale qualifiziert. Die elf Schülerinnen und Schüler wurden von ihrem Schulleiter Joachim Brand, Lehrer Max Seubert und sechs Eltern und Vereinstrainern betreut.
Die Biker hatten sich in den Wochen vor dem Finale gezielt auf den Wettbewerb vorbereitet. Auf dem Trainingsplan standen dabei vor allem Techniktraining für den Hindernisparcours und spezielles Konditionstraining für den zwei Kilometer langen Cross-Country-Kurs in Rappershausen.
Beide Mannschaften kämpften sich in den verschiedenen Altersklassen mit großer Energieleistung durch die Wettkämpfe, feuerten sich gegenseitig an und unterstützten sich in kleinen Schwächephasen. Die Betreuer kümmerten sich um die Bikes, versorgten kleine Blessuren, reichten Trinkflaschen im Rennen, leisteten große moralische Unterstützung und gaben per mitgebrachten Funkgeräten die aktuellen Zwischenstände auf der Rennstrecke durch.
Besonders erfreulich war die Leistung der Mannschaft in der Altersklasse Mixed III. Hier konnten die Waldaschaffer gegen starke Konkurrenz aus dem südbayerischen Raum den 3. Podestplatz von sieben Mannschaften erzielen, obwohl das Team aus dem Spessart mit Abstand das jüngste im gesamten Feld war. In der Altersklasse Mixed IV kamen die Waldaschaffer auf einen achtbaren vierten Platz von fünf Mannschaften.
Bayernweit nahmen im Jahr 2016 bei den Qualifikationsturnieren und beim Landesfinale über 1000 junge Biker aller Schularten teil.
Das Organisationsteam in Rappershausen hatte wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet und allen Teilnehmern eine rundum tolle Veranstaltung bei besten äußeren Bedingungen geboten.
Im Jahr 2017 findet der Regionalentscheid Unterfranken in Waldaschaff statt, das Landesfinale wieder in Rappershausen.

rap2rap3rap4

sämtliche Ergebnisse unter www.bikepoolbayern.de

 

Ausflug zur Ausgrabung von Wahlmich

Am Freitag den 19.06 2016 unternahm die 8. Klasse einen Ausflug zu der Ausgrabung von der Burg Wahlmich! Am Anfang sahen wir ein Stück Knochen, ein Stück Eisen und Lehm. Gezeigt wurde uns alles von einem Archäologen. Er erzählte, wie die Burg und das Gelände früher ungefähr aus gesehen haben. Zum Schluss durften wir noch die Rest der Mauer des Burgfrieds sehen.

alt

alt

alt

 

Schulfest 2016 - Kleinkunst im Wandel

Schulfest "Kleinkunst im Wandel" lockt über 700 Zuschauer in die Turnhalle

Schulfest10

Die Bläserklasse 3 mit Herrn Rüb bei einem Vortrag

Das Schulfest 2016 in Waldaschaff stand ganz im Zeichen von Kleinkunst. Ursprünglich als Wandelkonzert im Schulgelände mit fünf Aufführungsorten geplant, musste es aufgrund der unsicheren Wetterlage in die Schulturnhalle verlegt werden. Dort präsentierten die kleinen und großen Künstler in zwei Zeitblöcken auf großer Bühne vor großem Publikum die in der Projektwoche (Motto: Kleinkunst im Wandel) einstudierten Beiträge. Als Ehrengäste konnten Bürgermeister Marcus Grimm und Rektor a. D. Reinhold Eckert, beide mit ihren Ehefrauen, begrüßt werden. Der Elternbeirat sorgte in gewohnt professioneller Weise für die Bewirtung der großen Besuchermenge.
Teil1Teil2

Weiterlesen...
 

Regionalentscheid Unterfranken

Waldaschaffer Mountainbiker qualifizieren sich für das Landesfinale
Beide Teams siegreich beim Regionalentscheid Unterfranken in Rappershausen

Team1

von links: Noah Holeschek, Esma Levent, Nico Schmidt, Alina Djutovic, Luis Schnack, Joachim Brand,
Luca Schnack, Diana Schnack, Fynn Rothenbücher, Jasmin Klebing, Marten Pauland, Lauris Salas-Heuer,
Wolfgang Brehm, Lucas Stegmann, Noemi Lerma-Rosario, Andy Brehm, Franzi Brehm, Moritz Völker, Christian Schnack

Waldaschaff/Rappershausen (Rhön)

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen reisten zwölf Waldaschaffer Schüler am Freitag, 06. Mai, mit großem Betreuerstab nach Rappershausen zum Regionalentscheid Unterfranken. In den Wochen vor dem Wettkampf hatten sich die Schüler mit ihrem Mountainbikelehrer Herrn Brand gezielt auf den Mannschaftswettbewerb vorbereitet, bei dem sowohl ein Hindernisparcours zu bewältigen war als auch ein Rundstreckenrennen auf einem ca. 1,5 Kilometer langen Kurs absolviert werden musste. Die Waldaschaffer bewiesen vor allem auf dem mehrmals zu durchfahrenden Rundkurs große Moral und machten besonders im steilen, wurzeligen Anstieg im Mittelteil der Strecke Plätze gut.
Bei den Mannschaftswettbewerben zählt die Teamleistung, es werden aber auch die schnellsten Fahrer in den Rennen geehrt. Franzi Brehm fuhr als jüngstes Mädchen in der Altersklasse III mit Abstand das schnellste Rennen und wurde mit einem eigenen Pokal geehrt.
Wie bereits im Vorjahr hatte das Schullandheim Rappershausen zusammen mit Lehrkräften und dem Bayerischen Radsportverband die Veranstaltung mit über 200 Teilnehmern perfekt organisiert.
Für die Waldaschaffer stehen jetzt trainingsreiche Wochen bevor, das Landesfinale für alle bayerischen Schularten startet am 08. Juli, wieder in Rappershausen.
Die sieben mitgereisten Betreuer hatten wieder alle Hände voll zu tun: Startnummern befestigen, Reifen aufpumpen, Essen besorgen, Getränke im Rennen reichen, als Streckenposten mit Funk die Positionen der Fahrer melden, kleine Blessuren versorgen und vor allem moralische Unterstützung durch Anfeuern leisten.
Herzlichen Glückwunsch beiden Mannschaften für den tollen Erfolg und ein besonderer Dank allen mitgereisten Betreuern.

Parcours1parcours2start

Sieg1Sieg2franzi

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Nächste Termine

NOEVENTS

Besucher

mod_vvisit_counterheute14
mod_vvisit_counterdieser Monat1140
mod_vvisit_counterGesamt63053